Kunstmuseum Singen

01.10. bis 20.11.2022
Jürgen Palmtag.
Panorama produktiver Abschweifungen.

Eröffnung der Ausstellung: Freitag, 30.09.2022, 19 Uhr


Jürgen Palmtag (*1951), einer der interessantesten zeitgenössischen Vertreter eines konzeptuellen Zugangs zur Zeichenkunst aus dem deutschen Südwesten, bekommt etwas, was er noch nie hatte: eine Retrospektive!

Tatsächlich will die sehr persönliche Rückschau auf sein künstlerisches Schaffen zu diesem Tausendsassa einer Kunst des Absurden, des Ungestümen und der Überrumpelung nicht recht passen.

In gängige Schubladen fügt sich seine künstlerische Arbeit nicht. Jürgen Palmtag arbeitet unvermindert experimentell auf seinen beiden Feldern Bild und Text, die wie Komplizen miteinander verwoben sind. Zeichnung, Fotografie, Malerei, Plastik, Collage, Text, Grafitti, Installation, Musik, Sound, Noise, Lautmalerei und vieles mehr remixt der Bild- und Wort-Jäger Palmtag mit wabernd-wuchernder Assoziationslust zu immer neuen Assemblagen.

In der Tradition von Dada, Comic, Slapstick und Punk vermengt Palmtag E und U, Sub- und Hochkultur, spontane Inspiration und planvolles Konzept, geistigen Diebstahl und künstlerische Erfindung, Trash und Eulenspiegelei zu einem »Panorama produktiver Abschweifungen«. Nicht auflösbare Einzelbilder, rätselhafte Textfragmente, labyrinthische Ensembles stehen nebeneinander. Clash of cultures. Das Ergebnis ist ein Rausch: »Intensiv, laut und gut«.

Die Ausstellung wird ergänzt um zwei Videoarbeiten

Es gibt kein Geheimnis, 2014,
Video: Doris Schmid,
Music: Jürgen Palmtag

ströme, 2018,
Video: Doris Schmid,
Music: Jürgen Palmtag

Publikation zur Ausstellung
»Jürgen Palmtag. Panorama produktiver Abschweifungen.«


Das vom Kunstmuseum der Stadt Albstadt und von dem Kunstmuseum Singen herausgegebene Künstlermagazin, eine bewusst erläuterungsfreie Bildstrecke, mit der Jürgen Palmtag seine Arbeiten und Aktivitäten der letzten Jahre zu assoziativen Reihen verbindet, liegt zur Ausstellung vor und kann für 29 Euro im Kunstmuseum Singen erworben werden. Eine eingelegte Sonderbeilage des Kunstmuseums Singen begleitet das Magazin.

Kooperationspartner

Kunstmuseum der Stadt Albstadt