Kunstmuseum Singen

Daniela Takeva (*1990 in Pazardzhik, Bulgarien), Institut für Cicatrixologie, 2015
Mixed-Media-Installation, © Daniela Takeva

Die Mixed-Media-Installation der Künstlerin Daniele Takeva wurde ursprünglich für das ehemalige Marinelazarett Kiel-Wik geschaffen. Die Installation entstand also für einen Ort, an dem Kriegsverwundete medizinisch behandelt wurden.Das Institut ist ein imaginäres, von der Künstlerin inszeniertes, auch der kompexe Name ist erfunden. Es bildet ein offenes Archiv der Inventarisierung vom Narben, also einen wissenschaftlichen Ort, an dem Überbleibsel subjektiver Lebensgeschichte objektivierbar gemacht werden. Das Zentrum bildet der scheinbar gerade noch benutzte Schreibtisch, ein kulturgeschichtliches Symbl von Macht und Wissen.
Text: Hanna Sauer, © Hanna Sauer

 

Diese Webseite verwendet Vimeo-Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr über Cookies erfahren Sie hier.