Kunstmuseum Singen

Mittwoch, 15. Juni 2022, 19.00 Uhr
Lesung mit Arnold Stadler

Mein Leben mit Mark

Unterwegs in der Welt des Malers Mark Tobey


Der Schriftsteller Arnold Stadler liest aus seinem neuen Buch »Mein Leben mit Mark. Unterwegs in der Welt des Malers Mark Tobey«, das Ausgangspunkt für die aktuellen Ausstellungen mit Werken des Malers und Graphikers Mark Tobey im Kunstmuseum Singen und in der Galerie Vayhinger, Singen, ist.

Im Anschluss an die Lesung bietet ein Apéro im Museumsfoyer die Gelegenheit, mit Arnold Stadler ins Gespräch zu kommen.  Auch können BesucherInnen der Veranstaltung die Mark Tobey gewidmete Ausstellung im Anschluss an die Lesung besichtigen.

Eine Veranstaltung in der Reihe Kunst&Live im Kunstmuseum Singen.

 

Das Buch

»Jede Liebe beginnt mit einem Blick.« (Arnold Stadler)

Seit seinen Studententagen beschäftigt sich Arnold Stadler mit Mark Tobey, »dem großen Wegbereiter des Abstrakten Expressionismus«. In seinem Buch begibt sich der Büchnerpreisträger auf die Spuren des US-amerikanischen Malers - von Trempealeau am Mississippi über Seattle, Devon und New York bis nach Basel -, wo der 1890 geborene Künstler 1976 starb. Stadler führt nicht nur in Tobeys beeindruckendes Werk ein, sondern spürt auch seiner ganz persönlichen Verbindung zu seinem ›Lebenskünstler‹ nach und beschäftigt sich mit der Frage, warum Tobey nicht zum American Hero à la Jackson Pollock taugte.

Lektüretipp: Martin Oehlens Buchbesprechung im Literaurblog »Bücheratlas«

ARNOLD STADLER

Arnold Stadler, 1954 in Meßkirch geboren, ist Schriftsteller und Essayist. Er studierte katholische Theologie in München, Rom und Freiburg, anschließend Literaturwissenschaft in Freiburg, Bonn und Köln. Arnold Stadler erhielt zahlreiche bedeutende Literaturpreise. 1999 wurde er mit dem Georg-Büchner-Preis, dem bedeutendsten deutschen Literaturpreis, ausgezeichnet. Immer wieder hat Stadler auch Texte  über Künstler, die ihn berühren, verfasst.

Besucherinformationen

Kosten: 10,00 € / 7,00 € ermäßigt
Anmeldung und Information unter: kunstmuseum@singen.de / +49 (0)7731 / 85 271