Kunstmuseum Singen

AUSGEBUCHT!
Sonntag, 19. Dezember 2021, 11 Uhr
Öffentliche Führung »René Acht. Lyrisch - Konkret.«


Bei einer 60-minütigen Führung durch die Ausstellung »RENÈ ACHT. LYRISCH – KONKRET.« beleuchtet Museumsleiter Christoph Bauer M.A. / Museumspädagogin Cornalia Maser M.A. anhand ausgewählter Arbeiten das Gesamtwerk des deutsch-schweizerischen, zu seinen Lebzeiten (1920-1998) international renommierten Malers und Graphikers René Acht.

René Acht (1920-1998) wurde mit Werken des Informel bekannt und war damit 1959 auf der documenta II und der 5. Biennale von Sâo Paulo vertreten. Anfang der 1960er- Jahre wandte er sich vom Informel ab und entwickelte einen außergewöhnlichen, eigenständigen künstlerischen Beitrag zur Kunst des 20. Jahrhunderts. Insbesondere mit dem umfangreichen Werkkomplex seiner abstrakt-geometrischen Scherenschnitte und Faltungen hinterfragt René Acht die Konkrete Kunst und verbindet sie mit Einflüssen der fernöstlichen Weisheitslehren. In diesem Spannungsverhältnis von Ost und West entwickelt Acht eine dialektische Bildsprache, die in dem von ihm geprägten Begriff »lyrisch konkret« ihre Entsprechung findet.

Die Führung spannt den Bogen von den frühen Anfängen, die René Achts Auseinandersetzung mit der französischen Moderne und Julius Bissier zeigen, zu den Arbeiten der sechziger Jahre, in denen sich Acht einer reduzierten, konkret-konstruktiven Bildsprache zuwandte, über die Scherenschnitte in schwarzen Fotokarton – eine Gattung, die ab 1967/68 das späte Werk des Künstlers bestimmten, bis zu den Kubus-Kreuz-Form-Faltungen der späten Jahre.

 

Teilnahme

Kosten: 2,00 € zzgl. Eintritt (5,00 € / 3,00 € ermäßigt)
Begrenzte Teilnehmerzahl. Um Ihre Teilnahme zu sichern, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung unter: kunstmuseum(at)singen.de oder +49 (0)7731 - 85 273 / +49 (0)7731 - 85 271

Aktuelle Hinweise zur Teilnahme