Kunstmuseum Singen

Kindergeburtstag im Kunstmuseum Singen

Den Geburtstag mit Freunden im Kunstmuseum feiern


Den Geburtstag zusammen mit Freunden im Kunstmuseum feiern: das macht unser Angebot möglich!

Nach einer gemeinsamen Führung zu einem ausgewählten Thema aus unserem vielfältigen Programmangebot können die Kinder im Museumsatelier selbst kreativ werden. Zusätzlichen Spaß bietet die Pause, in der die Mamas und Papas der Geburtstagskinder die jungen Gäste zu Kuchen und Getränken einladen.


Kosten:
40,00 € (bis max. 10 Kinder) zzgl. 1,50 € Materialkosten pro Kind
65,00 € (bis max. 20 Kinder) zzgl. 1,50 € Materialkosten pro Kind

Termine und inhaltliche Wünsche gestaltet unsere Museumspädagogin Cornelia Maser gerne in Absprache mit Ihnen. Melden Sie sich einfach bei uns telefonisch unter: +49 (0)7731 85-273 oder per E-Mail unter: kunstmuseum@singen.de

Hinweise für die Eltern:
Das Museum bietet kein Catering an. Speisen und Getränke sowie Teller, Becher, Kuchengabeln, Tischdeko etc. werden von den Eltern mitgebracht. Für die Vorbereitung des Geburtstagstisches empfehlen wir 15 Minuten einzuplanen.
Während der Pause ist mindestens eine erwachsene Begleitperson aufsichtspflichtig. Eine Betreuung durch das Museum findet währenddessen nicht statt.

ES WIRD BUNT.
VON FARBE UND FARBEN.

(Altersempfehlung ab 6 Jahren)

Wie KünstlerInnen früher selbst Farben angefertigt haben und wie Öl und Eier nicht nur in der Küche, sondern auch in der Malerei eingesetzt werden, das erfahren die Kinder in diesem Angebot. Warum sind Farben überhaupt farbig und woraus bestehen Öl, Acryl- oder Aquarellfarben überhaupt? Am Beispiel verschiedener Kunstwerke aus der Sammlung des Kunstmuseums können sie ausmachen, wie unterschiedlich die jeweiligen Farben aussehen.

Im kreativen Teil werden die Geburtsgaskinder und ihre Gäste selbst zu Künstlern. Hierfür stellen sie gemeinsam mit Ei und Öl eigene Farbe her. Mit verschiedenen Pigmenten lassen sich alle Farben zaubern, die anschließend natürlich auch benutzt werden. Nach Lust und Laune wird mit der eigenen Farbe gemalt und werden kleine Kunstwerke erschaffen.

Wir machen Druck!
Hoch, Tief, Flach und durch`s Sieb.

(Altersempfehlung ab 10 Jahren)

Im 15. Jahrhundert entwickelten Künstler in Europa mit der Technik des Holzschnitts (Hochdruck) eine Möglichkeit, ihre Bilder schnell zu vervielfältigen und zu verbreiten. Hinzu kamen später weitere Techniken wie die Kaltnadelradierung (Tiefdruck) und die Lithografie (Flachdruck).  All diese Druckverfahren werden bis heute in der Kunst verwendet und weiterentwickelt.

In diesem Angebot lernen die Kinder die unterschiedliche Drucktechniken kennen und erfahren anhand von Kunstwerken aus der Sammlung, wie die unterschiedlichen Drucke aussehen und wirken. Im kreativen Teil probieren die Geburstagskinder und ihre Gäste die Techniken natürlich selbst aus! Dafür wird das Museumsatelier zur Druckwerkstatt, in der sie wahlweise die Technik des Hochdrucks, des Tiefdrucks (Kaltnadelradierung) oder des Siebdrucks kennenlernen und erproben. Mit unterschiedlichen Materialien, Kreativität und Experimentierfreude werden im Nu eigene Drucke produziert. 

Wir bringen LICHT ins Dunkle.
Kreatives Arbeiten in der Dunkelkammer.

(Altersempfehlung ab 12 Jahren)

Fotografieren mit dem Handy? Das ging vor 100 Jahren noch nicht!
In diesem Angebot erfahren die Geburtstagskinder und ihre Gäste, wie Fotos vor dem Zeitalter der Digitalfotografie entstanden sind. Wie funktioniert eine analoge Kamera? Welche zentrale Rolle spielt das Licht dabei? Und das Wichtigste: Was ist ein Fotofilm, wie kann man ihn entwickeln und wie wird aus so einem kleinen Negativstreifen dann ein großes Foto? Diesen Fragen geht der Workshop am Beispiel von Fotografien aus der Sammlung des Kunstmuseums nach, aber auch ganz praxisnah in der eigenen Dunkelkammer im Museumsatelier auf den Grund. 

Im kreativen Teil stellen die Kinder Fotoabzüge sogar ohne Fotoapparat und -film her. Mit einfachen Mitteln lassen sie in der Dunkelkammer kleine Kunstwerke entstehen, die sie selbst belichten und anschließend in Fotochemikalien entwickeln. Wie durch Zauberei entsteht sodann ein positives Schwarz-Weiß- Bild.

Was macht ein MUSEUM eigentlich?
Ein Blick hinter die Kulissen.

(Altersempfehlung ab 8 Jahren)

In unserem Kunstmuseum gibt es allerhand Kunst zu sehen. Doch wie kommen eigentlich die Kunstwerke ins Museum? Wo werden sie aufbewahrt, wenn Sie nicht in der Ausstellung gezeigt werden und was macht ein Museumsdirektor den ganzen Tag?

In diesem Workshop erfahren die Geburtstagskinder und ihre Gäste seit wann es eigentlich Museen gibt, wie die Kunst ins Museum kommt und wie eine Ausstellung entsteht. Darüber hinaus bietet sich ihnen die Gelegenheit, Bereiche zu erkunden, zu denen BesucherInnen sonst keinen Zutritt haben! So können sie bspw. einen Blick in die „Schatzkammer“ des Kunstmuseums werfen, in der alle Kunstwerke lagern!

Im kreativen Teil des Workshops erwartet die Kinder  eine ganz besondere Kunstlieferung, anhand derer sie selbst Kunstwerke entdecken und erforschen können.