Kunstmuseum Singen

18.05. - 02.06.2024 | Sa + So 11 - 17 Uhr
Das Wandbild »KRIEG UND FRIEDEN« von Otto Dix


Mit »Krieg und Frieden«, dem einzig erhaltenen Wandbild von Otto Dix, ist Singen am Hohentwiel unter den baden-württembergischen Otto-Dix-Städten ein besonderes Reiseziel.

Auch 2024 ist das Wandbild während der baden-württembergischen Pfingstferien an den Wochenenden, jeweils samstags und sonntags in der Zeit von 11 bis 17 Uhr, für Publikum geöffnet.

Otto Dix (1891-1969) zählt zu den bedeutendsten Künstlern Deutschlands. Sein spätes Werk ist mit der Stadt Singen eng verbunden. 1960 schuf der Maler im Auftrag der Stadt das 5 x 12 Meter große Wandbild für das neu erbaute Rathaus Singen.

Dix´ lebenslange, mitunter drastisch-realistische Beobachtung der menschlichen Natur findet ihren Niederschlag auch im Singener Wandbild »Krieg und Frieden«. Das Kunstwerk ist nicht nur eine expressive Anklage gegen den Krieg und eine Mahnung zum Frieden, vergleichbar mit Pablo Picassos »Guernica«-Bild von 1937, sondern auch eine sehr persönliche Auseinandersetzung des Künstlers mit den eigenen Erfahrungen des Krieges, dem Nationalsozialismus und den Jahren des Wiederaufbaus.

Während die anderen, repräsentativen Wandbilder von Otto Dix in der NS-Zeit und im 2. Weltkrieg verloren gingen, ist einzig das Wandbild im Singener Rathaus erhalten geblieben. Ein für die Nachkriegsmoderne exemplarisches, geschichtlich und künstlerisch spannendes Werk wartet auf Ihren Besuch!

Besucherinformationen


ÖFFNUNGSZEITEN
18.05. - 02.06.2024 | Sa + So 11 - 17 Uhr


EINTRITT
3,00 €
Eintritt frei: Kinder bis 7 Jahre, Kunstverein Singen e.V. / ADVK, MuseumsPassMusées,
ICOM, Verband deutscher Kunsthistoriker, Verband deutscher Restauratoren, Presse


BESUCHERADRESSE / RATHAUSINFORMATION
Rathaus Singen, Haupteingang, Hohgarten 2
D-78224 Singen (Hohentwiel)