Kunstmuseum Singen

Aktuelle Veranstaltungen

Das Kunstmuseum Singen bietet ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Kultur- und Freizeitprogramm. Dieses reicht von klassischen Kunstvermittlungsanboten mit zahlreichen museumspädagogischen Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche wie auch für Erwachsene und Senioren, über öffentliche Führungen und Künstlergespräche bis hin zu Konzerten, Lesungen oder Vorträgen. Dazu gehört ebenfalls die Veranstaltungsreihe „Kunst&Live“, die das Publikum mit Künstlern, Komponisten, Musikern, Autoren oder Wissenschaftlern, ihren Ideen und Werken zusammenbringt und bekannt macht. Im Ausstellungsraum, selbstverständlich inmitten der Kunstwerke entsteht auf diese Weise ein anregender Raum für Erfahrungen und Grenzgänge, ein Ort der Begegnung.

Ferienevents, öffentliche Führungen, Veranstaltungen in der Reihe „Kunst&Live“, Sonderveranstaltungen wie die "Museumsnacht" oder der "Tag der offenen Tür": wir haben viel zu bieten! Die gesonderten Termine und Themen finden Sie hier!

 

Sonntag, 08.08.2021, 11:00 Uhr (Ausgebucht! )

Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

»Sehen was ist. Die Künstler auf der Höri bis heute.«

Bei einem Rundgang durch die Ausstellung »Sehen was ist. Von den Künstlern auf der Höri bis heute.« führt Museumsleiter Christoph Bauer durch 100 Jahre Kunst am Bodensee und im deutschen Südwesten.

 

Sonntag, 08.08.2021, 14:00 Uhr (Mit anmeldung)

Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

»Sehen was ist. Die Künstler auf der Höri bis heute.«

Bei einem Rundgang durch die Ausstellung »Sehen was ist. Von den Künstlern auf der Höri bis heute.« führt Museumsleiter Christoph Bauer durch 100 Jahre Kunst am Bodensee und im deutschen Südwesten.

Auf dem Programm der Führung steht ein reich bestückter und weitgespannter Parcours zu Höhepunkten und Neuzugängen aus der Sammlung des Kunstmuseums, der den Blick zugleich auf die Vergangenheit und die Gegenwart der Kunst am Bodensee und im deutschen Südwesten richtet.

Werke von Max Ackermann, Curth Georg Becker, Otto Dix, Erich Heckel oder Walter Herzger verdeutlichen den Klang, den der Name „Höri“, der Halbinsel im Bodensee, die vielen Künstlern ab 1933 als Zufluchtsort diente, heute in der Welt der Kunst hat. Einen Einblick in die zeitgenössische Kunst bieten Stationen zur Gegenwartskunst aus dem Bodenseeraum, die mit Malerei, Grafik und Plastik bis hin zu installativen Arbeiten und Lichtobjekten u.a. von Johannes Dörflinger, Eckhard Froeschlin, Susanne Hofmann, Gerold Miller, Harald F. Müller oder Markus Weggenmann in der Ausstellung vertreten ist.

Eintritt und Einlass
Kosten: 2,00€ zzgl. Eintritt (5,00€ / 3,00€ ermäßigt). Der Einlass beginnt 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Anmeldung / Reservierung
Für die Teilnahme ist eine vorherige und bestätigte Anmeldung unter +49 (0)7731 / 85 271 oder kunstmuseum-aufsicht@singen.de bis Samstag dem 07.08.2021, 12 Uhr erforderlich.
Wir bitten Sie zu beachten, dass die Teilnehmerzahl limitiert ist.

Contact-Tracing
Es gelten weiterhin die allgemeinen Hygieneregeln sowie die Kontaktnachverfolgung im Rahmen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Vor Ort können Sie sich mit der luca-App einchecken. Alternativ steht Ihnen unser analoges Kontaktformular zur Verfügung. Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie - wenn möglich - das Formular bereits ausgedruckt und ausgefüllt bei Ihrem Besuch mitzubringen.

Kontaktformular

 

Sonntag, 05.09.2021, 11:00 Uhr (Mit Anmeldung)

Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

»Sehen was ist. Von den Künstlern auf der Höri bis heute.«

Bei einem Rundgang durch die Ausstellung »Sehen was ist. Von den Künstlern auf der Höri bis heute.« führt Museumsleiter Christoph Bauer durch 100 Jahre Kunst am Bodensee und im deutschen Südwesten.

Auf dem Programm der Führung steht ein reich bestückter und weitgespannter Parcours zu Höhepunkten und Neuzugängen aus der Sammlung des Kunstmuseums, der den Blick zugleich auf die Vergangenheit und die Gegenwart der Kunst am Bodensee und im deutschen Südwesten richtet.

Werke von Max Ackermann, Curth Georg Becker, Otto Dix, Erich Heckel oder Walter Herzger verdeutlichen den Klang, den der Name „Höri“, der Halbinsel im Bodensee, die vielen Künstlern ab 1933 als Zufluchtsort diente, heute in der Welt der Kunst hat. Einen Einblick in die zeitgenössische Kunst bieten Stationen zur Gegenwartskunst aus dem Bodenseeraum, die mit Malerei, Grafik und Plastik bis hin zu installativen Arbeiten und Lichtobjekten u.a. von Johannes Dörflinger, Eckhard Froeschlin, Susanne Hofmann, Gerold Miller, Harald F. Müller oder Markus Weggenmann in der Ausstellung vertreten ist.

Eintritt und Einlass
Kosten: 2,00€ zzgl. Eintritt (5,00€ / 3,00€ ermäßigt). Der Einlass beginnt 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Anmeldung / Reservierung
Für die Teilnahme ist eine vorherige und bestätigte Anmeldung unter +49 (0)7731 / 85 269 oder kunstmuseum@singen.de bis Freitag, dem 03.09.2021, 12 Uhr erforderlich. Wir bitten Sie zu beachten, dass die Teilnehmerzahl limitiert ist.

Contact-Tracing
Es gelten weiterhin die allgemeinen Hygieneregeln sowie die Kontaktnachverfolgung im Rahmen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Vor Ort können Sie sich mit der luca-App einchecken. Alternativ steht Ihnen unser analoges Kontaktformular zur Verfügung. Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie - wenn möglich - das Formular bereits ausgedruckt und ausgefüllt bei Ihrem Besuch mitzubringen.

Kontaktformular

 

Sonntag, 12.09.2021, 11:00 Uhr (Mit Anmeldung)

Fremd bin ich eingezogen

Lesung mit Jochen Kelter bei Kunst&Live

Der deutsch-schweizerische Lyriker, Essayist und Erzähler Jochen Kelter ist für eine Lesung bei Kunst&Live zu Gast. 

Auf dem Programm stehen gleich zwei seiner jüngst im Caracol Verlag Warth erschienenen Lyrikbände. Mit »Fremd bin ich eingezogen« verwirklicht das Kunstmuseum gemeinsam mit Jochen Kelter die bereits für 2020 geplante und pandemiedingt verschobene Lesung aus dem ebenfalls 2020 veröffentlichten Lyrikband. Auszüge aus dem im Herbstprogramm 2021 erscheinenden Gedichtband  »Im Grauschlaf stürzt Emil Zátopek« werden, noch druckfrisch, ebenfalls zur Lesung kommen.

Im Anschluss an die Lesung steht eine Signierstunde mit Jochen Kelter auf dem Programm. Auch hat das Publikum die Gelegenheit, die aktuelle Ausstellung »Sehen was ist. Von den Künstlern auf der Höri bis heute.« zu besichtigen.

Eintritt: 10 € / 8 € ermäßigt

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung beim Kunstmuseum erforderlich unter+49 (0) 7731 85 269 oder unter kunstmuseum@singen.de
Für die Veranstaltung gilt die Corona-Hygiene-Verordnung in der zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Fassung.

Zur Veranstaltung